Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Concordia Versicherung aus Fürstenau spendet Löschrucksäcke für die Feuerwehren der Samtgemeinde Neuenkirchen

Foto/Text: Herbert Kempe

Da freuten sich die Kameradinnen und Kameraden der drei Feuerwehren in der Samtgemeinde Neuenkirchen ganz besonders. Von der Concordia Versicherung aus Fürstenau war Ulrich Von der Heide (Bildmitte) ins Neuenkirchener Feuerwehrhaus gekommen, um den Verantwortlichen der drei Feuerwehren aus Merzen, Neuenkirchen und Voltlage insgesamt sechs nagelneue Löschrucksäcke zu überreichen. Die Ausrüstung der Feuerwehren konnte somit um einen wichtigen Baustein erweitert werden. Finanziert wurde die Anschaffung der Löschrucksäcke durch eine Spende von Ulrich Von der Heide, der auch Ansprechpartner in der Generalagentur der Concordia Versicherung in Fürstenau ist. Löschrucksäcke werden insbesondere für die meist sehr aufwändigen Nachlöscharbeiten bei einem Wald- oder Flächenbrand bei sehr schwer zugänglichem Gelände zum Ablöschen von Glutnestern benötigt. Allgemein wird in der Bevölkerung davon ausgegangen, dass Flächenbrände primär durch Glasscherben, weggeworfene Zigaretten oder abgestellte Autos mit heißen Katalysatoren entfacht werden. Dies alles können Ursachen sein, doch viel gefährlicher ist eine achtlos in der Natur entsorgte PET-Flasche, die mit Flüssigkeit gefüllt ist. Die wichtigsten Utensilien im Kampf gegen die Flammen sind zum einen die Löschrucksäcke und zum anderen die sogenannten Feuerpatschen mit einem breiten, flachen Ende, mit dem die Bodenbrände ausgedrückt werden können. Der Löschrucksack ist jedoch etwa zehn Mal effektiver als die Feuerpatsche und funktioniert so ähnlich wie eine Wasserpistole. Mit wenig Wasser wird hier eine große Wirkung erzielt. Löschrucksäcke sind eine sinnvolle Ergänzung der Ausrüstung für die Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung. Dies hat der Deutsche Feuerwehrverband 2020 in seiner Fachempfehlung „Sicherheit und Taktik im Vegetationsbrandeinsatz“ ausdrücklich erwähnt. Gemeindebrandmeister Christian Mohs (4. Von rechts) aus Voltlage und sein Stellvertreter Berno Vorndieke (4. von links) aus Neuenkirchen freuten sich sehr über die Spende. Sie bedankten sich herzlich bei Ulrich Von der Heide. Die Löschrucksäcke werden einen festen Platz in den Feuerwehrfahrzeugen bekommen, um im Fall der Fälle sofort einsetzbar zu sein.

 

26. Juli 2021, 12:59 Uhr