Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Annette Dieckhoff leitet den Hegering Merzen/Voltlage

Am Internationalen Frauentag fordern Frauen weltweit die Gleichberechtigung der Geschlechter. Eine Frau, die Gleichberechtigung lebt und sich in einer Männerdomäne behauptet, ist Annette Dieckhoff. Sie ist Jägerin und leitet als einzige Frau in Niedersachsen einen Hegering.

„Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ lautet ein Schlachtruf auf deutschen Straßen, wenn es um die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen geht. „Women rights are human rights“ (Frauenrechte sind Menschenrechte) skandierten Frauen auf dem Womens March Anfang Januar in Washington, New York und im Rest der Welt. Die Gleichbehandlung der Geschlechter ist noch Wunschdenken.

Vorbildfunktion?

Frauen, die sich unter Männern behaupten, übernehmen schnell eine Vorbildfunktion. „Ich weiß nicht, ob ich ein Vorbild für andere Frauen bin, aber schön wäre es ja“, erklärt Annette Dieckhoff. Sie leitet seit 2015 den Hegering Merzen/ Voltlage. Als einzige Frau in Niedersachsen hat sie die Leitung eines Hegerings. Einstimmig haben die etwa 220 Mitglieder, davon sind 208 männlich, die Frau aus ihren Reihen gewählt. Verschiedene Männer seien zunächst angefragt worden, ob sie den Posten übernehmen wollen. Als die Jäger keinen geeigneten Kandidaten nennen konnten, entschied sich eine Findungskommission für Annette Dieckhoff. Nach einiger Überzeugungsarbeit sagt die gebürtige Dammerin zu. „Durch die Hunde kennen mich hier viele“, erklärt sie sich die Wahl. Gemeinsam mit ihrem Mann züchtet sie Münsterländer für die Jagd.

Immer mehr Frauen gehen zur Jagd

Ihr Mann war es auch, der sie zur Jagd gebracht hat. 2008 hat sie den Jagdschein gemacht. Immer mehr Frauen würden sich für die Jagd entscheiden, erzählt sie. Ein Viertel der Teilnehmer, die sich für den nächsten Jagdscheinkurs der Jägerschaft Bersenbrück gemeldet haben, sind weiblich, weiß Annette Dieckhoff. Die Motivation der Jägerinnen seien einmal die eigenen Jagdhunde, die sie artgerecht halten wollen, und die nachhaltige Ernährung. „Unsere Jägerinnen wollen wissen, wie das Tier gestorben ist und wie es sich ernährt hat“, sagt die Hegeringsleiterin. Sie selbst kaufe kaum noch Fleisch im Supermarkt, „außer mal ein Hähnchen“, wie sie sagt.

„Letztendlich bin ich es, die den Hut auf hat“

Ihre Leitungsaufgaben in der männlich geprägten Jagdwelt sind das Kontakthalten zwischen den Hegeringsmitgliedern, den Revieren und der Kreisjägerschaft und die Organisation von Projekten. Hier kämpft sie auch mit Gegenwind. Aktuell setzt sie sich, gegen die Skeptiker, für den Schutz von Bodenbrütern ein. Diese seien durch Raubwild wie Füchse und Marder, bedroht. Mit Fallen möchte sie dagegen vorgehen. „Ich leiste erst Überzeugungsarbeit, aber letztendlich bin ich es, die den Hut auf hat“, weiß Annette Dieckhoff. In den landesweiten Vorstandssitzungen der Hegeringe ist sie die einzige Frau. Daran habe sie sich aber gewöhnt. Auch beruflich, als Fachbereichsleiterin in der Landesaufnahmebehörde in Hesepe, habe sie hauptsächlich männliche Kollegen um sich.

Einstimmige Wahl

Nervös sei sie nur etwas vor der letzten Hegeringsversammlung gewesen. Als Leiterin führt sie das Wort, und 80 Augenpaare sind auf sie gerichtet. „Die meisten Frauen entdecken erst neuerdings das Jagen für sich, so sind unter unseren Mitgliedern viele ältere Männer“, weiß sie. Denen erzähle also eine 48-jährige Frau, wo es mit dem Hegering Merzen/Voltlage langgeht. „Über die einstimmige Wahl vor zwei Jahren war ich wirklich überrascht“, erinnert sich die Jägerin.

Newsletter erfolgreich bestellt!
Damit Sie zukünftig Ihren ausgewählten Newsletter von uns erhalten, müssen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Hierzu haben wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Bitte klicken Sie den Bestätigungslink an! " data-unsuccess="Sie haben sich bereits für einen Newsletter registriert. Wir haben Ihnen eine Mail mit Ihrem personalisierten Link geschickt." data-nomail="Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein.">

 

Artikel und Foto von Katharina Preuth / Bersenbrücker Kreisblatt
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/861358/annette-dieckhoff-leitet-den-hegering-merzen-voltlage

8. März 2017, 10:11 Uhr