Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Bauarbeiten in Voltlage gehen dem Ende entgegen

Noch gibt es einige Arbeiten rund um die Fahrbahndecke der sanierten Landesstraße71 in Voltlage zu erledigen. In Kürze dürfte der Verkehr aber wieder wie gewohnt durch den Ort fließen.

„Es muss erst schlimmer werden, bis alles besser wird“, zeigt sich Bürgermeister Bernhard Egbert zuversichtlich, dass bis Monatsende der Verkehr wieder ohne Probleme durch Voltlage rollt. Bis dahin muss die Gemeinde auch den Bau des Radweges zwischen Verbrauchermarkt und „Hüttendorf“ abgerechnet haben, um Fördergelder zu bekommen.

Pflasterarbeiten können beginnen

Ursprünglich sollten die Mitarbeiter der Firma GaLaBau bereits am 22. August mit den Arbeiten beginnen. Das hatte die Gemeinde mit dem Planungsbüro und dem Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) so abgesprochen. Doch die Firma Bunte, die mit der Sanierung der Landesstraße 71 beauftragt ist, disponierte um, sodass sich die Arbeiten nach hinten verschoben. Mittlerweile ist es aber so, dass, nachdem Untermaterial und auch Bettungsschicht für den Gehweg eingebracht sind, nunmehr die Pflasterarbeiten beginnen können. Die dürften nicht lange dauern, und wenn es wie erhofft klappt, sind in der kommenden Woche die Anpflanzungen an der Reihe.

Eigentlich sollte auch die Sperrung der Landesstraße nur bis Ende vergangener Woche dauern. Da aber die Arbeiten Richtung „Handweiser“ erst eine Woche später anfingen, kam es auch hier zu Verzögerungen. Momentan ist zwar die Straßendecke bereits aufgebracht, aber es gibt noch Restarbeiten am Radweg sowie an den Auffahrten zu den Grundstücken und Nebenstraßen.

Schäden auf Ausweichstrecken

„Zum Glück hat das Wetter mitgespielt“, ist Egbert erleichtert, dass sich die Schäden auf den Ausweichstrecken in der Gemeinde noch in Grenzen halten.

 

Ein Artikel und Bild von Josef Pohl / Bersenbrücker Kreisblatt
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/775003/bauarbeiten-in-voltlage-gehen-dem-ende-entgegen

 

 

15. September 2016, 09:09 Uhr