Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Spitzenleistung: Landkreis ehrt die Sportler des Jahres 2018

Landrat Michael Lübbersmann (Dritter von links) überreichte gemeinsam mit Vertretern des Kreisportbundes Osnabrück-Land die Urkunden an die ausgezeichneten Ehrenamtlichen.
Foto: Landkreis Osnabrück/ Uwe Lewandowski

Osnabrück. Ausgezeichnet mit insgesamt 167 Einzeltitel und 12 Mannschaftstitel waren 131 Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Osnabrück, die nun bei der „Ehrung Sportler des Jahres 2018“ prämiert wurden. Darüber hinaus wurden sieben Ehrenamtliche geehrt, die sich seit Jahren in besonderem Umfang für ihre Vereine engagieren. Die Veranstaltung von Landkreis Osnabrück und Kreissportbund Osnabrück-Land fand im Kreishaus Osnabrück statt.

„Bemerkenswerte Leistungen erbrachten nicht nur die Sportler selbst. Auch die Personen, die hinter den Sportlerinnen und Sportlern fernab der großen Bühne stehen, verdienen außerordentliche Anerkennung. Denn mit ihrem enormen ehrenamtlichen Engagement tragen sie einen bedeutenden Teil zum Gelingen ihrer Schützlinge bei“, sagte Landrat Michael Lübbersmann. Für ihren beachtlichen ehrenamtlichen Einsatz wurden Regina Hestermeyer-Mazzegga (Hagener SV), Peter Herrmann (SV Quitt Ankum), Markus Bennewitz (Kreisfachverband Badminton), Hans-Dieter Bartkowiak (Hadashi Fürstenau), Hartmut Feldkamp (VfL Bad Iburg), Paul Ellerbrock (Blau-Weiß Schwege) und Christoph Mathussek (TV Bohmte 01) geehrt. Abteilungsleitung oder Vereinsvorsitz, Training, Jugendarbeit, Pflege der Sportanlagen, die Einführung einer neuen Sportart im Verein, oder Mitbegründung eines Vereins – die Tätigkeiten der ausgezeichneten Ehrenamtlichen lagen in verschiedenen Bereichen. „Das unsagbar wichtige Engagement der Ehrenamtlichen war und ist unerlässlich für ihre jeweiligen Vereine. Daher wünsche ich mir, dass ihr außerordentlicher Einsatz gebührende Wertschätzung erhält. Vielleicht inspiriert ihre Arbeit andere zum Nachahmen“, sagte Lübbersmann.

Für außergewöhnliche Leistungen im Sport wurden Andree Barthold und Marvin Bubel vom Hunteburger SV ausgezeichnet. Gemeinsam leiten sie ein ehrenamtliches Team, das sich um die Pflege und Instandhaltung des Trainingsgeländes kümmert.

Im Anschluss wurden die Sportlerin und der Sportler sowie die Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Danach erfolgte die Ehrung der restlichen Sportlerinnen und Sportler. Moderiert wurde die Veranstaltung wie schon in den Vorjahren von Stefanie Becker und Sarah Hensiek vom SC Melle 03. Sportlichen Einsatz zeigte auch das Team „Roses Diamonds“ der Cheerleader der „Roses Allstars“ (TuS Bramsche) mit ihrer Choreographie an diesem Abend. Die Junioren-Gruppe unter den Trainerinnen Saskia Knollmann, Carolin Stockhowe und Lejla Pepic erreichte im Dezember den siebten Platz bei den GermanCheerMasters 2018 in Lingen. Neben den „Roses Diamonds“ bestehen die „Roses AllStars“ noch aus zwei weiteren Teams: den „Roses Jewels“ und dem „Roses Allstars Stunt-Team“.

 

 

 

21. Februar 2019, 12:39 Uhr