Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Vorgezogene Jubiläumsfeier - Ungewöhnliche Generalprobe der Merzener Theatermakers

Zum 40. Geburtstag der Theatermakers Merzen gratulierte auch Merzens Bürgermeister Gregor Schröder. Foto: Theatermakers Merzen

Merzen. „De Theatermakers“ aus Merzen haben sich zum 40-jährigen Bestehen ihrer Schauspielergruppe etwas Besonderes einfallen lassen und aus ihrer eigentlich internen Generalprobe eine halböffentliche Aufführung gemacht.

Gemeinsam mit ihren befreundeten Theatergruppen sowie ehemaligen Mitspielern feierten die Feierabendmimen den 40. Geburtstag ihrer Schauspielgruppe ausgiebig im Gasthaus Maassmann. Mit den Mitgliedern der Theatergruppen aus Anten, Bippen-Vechtel, Schmittenhöhe-Bissendorf, Eggermühlen, Gehrde, Holdorf, Kettenkamp, Neuenkirchen, Neuenkirchen-Vörden, Schwagstorf, Voltlage sowie dem Schützenverein aus Hahnenmoor-Börstel verbrachten die derzeitigen wie auch ehemaligen Spieler der Merzener Theatergruppe einen gemütlichen und zugleich kurzweiligen Abend. Begrüßt worden seien die Gäste dieser außergewöhnlichen Veranstaltung von Spielleiter Georg Weglage, heißt es in einer Mitteilung der Theatermakers. Begonnen hatte die Merzener Laienschauspielgruppe offiziell im Jahr 1978, ein Jahr nachdem plattdeutschbegeisterte Jugendliche während der Tausend-Jahr-Feier die alte Merzener Sage „Die Türkenketten“ als Schauspiel aufführten. Seit 1978, als in Merzen das Stück „We hät, de hät“ aufgeführt wurde, wird jedes Jahr in der Fastenzeit im Saal Maassmann Theater in niederdeutscher Mundart gespielt.

Noch Akteure der ersten Stunde dabei

Mit Gaby Heile und Birgitt Lammers als Darsteller sowie Georg Weglage als Spielleiter sind heute noch drei Akteure der ersten Stunde dabei, worüber sich nicht nur Bürgermeister Gregor Schröder freut. „Diese Tatsache ist nicht nur der Garant für Kontinuität und gemeinschaftliche Verbundenheit“, so der Bürgermeister nach der Vorstellung. Ebenso freue er sich, dass auch junge Mitspieler ihr Talent zeigten und somit auch in Zukunft die Freude und Tradition an der plattdeutschen Sprache weitergeführt werde.

Zur Sache

 

Die Aufführungen auf einen Blick

Samstag, 24. Februar, 18.30 Uhr, in der Pause Schnitzelbuffet; Sonntag, 4. März, 17 Uhr, in der Pause Schnitzelbuffet; Samstag, 10. März, 19.30 Uhr, anschließend Tanz mit DJ; Samstag, 17. März, 19.30 Uhr, anschließend Tanz mit DJ; Samstag, 24. März, 19.30 Uhr, Gastspiel in der Schützenhalle Hahnenmoor. Für die Vorführungen mit Schnitzelbüffet sind die Karten ausschließlich im Kartenvorverkauf in der Gaststätte Maassmann erhältlich, Einlass 30 Minuten vor Spielbeginn. Karten für die Abendvorstellungen sind an der Abendkasse erhältlich.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1022551/ungewoehnliche-generalprobe-der-merzener-theatermakers

 

19. Februar 2018, 15:37 Uhr