Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Sonst droht Verbot des Landkreises - Wasserverband Bersenbrück ruft zum Wassersparen auf

In den Brunnen des Waserverbandes Bersenbrück sinken die Grundwasserstände. Der Verband fordert zum Wassersparen auf.
Foto: Wasserverband Bersenbrück

ersenbrück. Der Wasserverband Bersenbrück ruft zum Wassersparen auf. Der Wasserverbrauch sei gestiegen, die Grundwasservorräte hätten sich aber noch nicht wieder erholt. Wenn der Verbrauch nicht sinkt, könnte der Landkreis Osnabrück ein Verbot aussprechen, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

„Insbesondere das Frühjahr war extrem trocken und der Trinkwasserverbrauch zu hoch", zitiert die Mitteilung Ralph-Erik Schaffert. Die Situation sei angespannt, so der Verbandsgeschäftsführer. Dass die Grundwasserstände nicht weiter gesunken seien, sei nur dem Regen im Juni und Juli zu verdanken.

Das Grundwasser stünde  aufgrund der Dürrejahre 2018 und 2019 immer noch sehr niedrig. Der Verband dürfe nicht mehr als die vom Landkreis Osnabrück bewilligte Trinkwassermenge abgeben. "Die Wasserabnahme steigt jedoch deutlich und wir laufen Gefahr, dass eine offizielle Anordnung zum Trinkwassersparen notwendig wird“, erklärte Schaffert.

 

Weiter auf NOZ ...
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-bersenbrueck/artikel/2097071/wasserverband-bersenbrueck-ruft-zum-wassersparen-auf

 

31. Juli 2020, 15:42 Uhr