Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Wichtiges Engagement - Dankeschön-Abend für die Akteure der Kleinen Hilfen in Voltlage

Zur Begrüßung gab es einen alkoholfreien Cocktail.
Foto: Samtgemeinde Neuenkirchen

Voltlage. Das Angebot der Kleinen Hilfen in Merzen, Neuenkirchen und Voltlage ist mehr als fünf Jahre nach dem Start sehr gefragt. Grund genug für die Samtgemeinde Neuenkirchen, die Helfer zu einem Dankeschön-Abend einzuladen.

 

Den hatte Samtgemeinde Neuenkirchen in der Overbergschule in Voltlage organisiert. Die zahlreich erschienenen Gäste aus den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Neuenkirchen wurden mit einem alkoholfreien Cocktail durch Uwe Hummert, Büro für Jugend, Ehrenamt und Senioren, in Empfang genommen. 

Ruth Klaus-Karwisch, Fachbereichsleiterin, begrüßte die Teilnehmer stellvertretend für die Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay. Sie bedankte sich für die wertvolle Arbeit zum Wohle der Hilfebedürftigen in der Samtgemeinde Neuenkirchen: „Wenn man sich darauf einlässt, eine ehrenamtliche Aufgabe zu übernehmen, dann kann man nicht sagen, ach, heute habe ich gerade keine Lust. Mit dem Ehrenamt übernimmt man Verantwortung. Und das ist in unserer Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Es wird immer schwieriger, Menschen für diese Aufgaben zu gewinnen.“

Zahl der Einsätze gestiegen

Uwe Hummert blickte auf das Jahr 2018 zurück. Die Zahl der Einsätze und Veranstaltungen, wie Seniorenfahrten, sind deutlich gestiegen und gewinnen auch im Vergleich zum Jahr 2017 und für künftige Jahre zunehmend an Bedeutung. Außerdem wurde über die weiteren Schritte, Ideen und Veranstaltungen, die für das Jahr 2019 geplant sind, gesprochen. Dieses stieß auf positives Feedback von den Anwesenden.

 

Susanne Klesse vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Osnabrück informierte über die Bevölkerungsentwicklung. Die Bevölkerung werde immer älter, wobei die Gesamtbevölkerungszahl sich nur wenig verändern wird. Es werde jedoch deutliche Verschiebungen bei den einzelnen Altersgruppen geben. Die älteren Bürger, die in der Samtgemeinde wohnen, haben großes Interesse daran, dass auf ihr Wohlbefinden eingegangen wird.

Klesse berichtete auch über einzelne Aktivitäten in den anderen 21 Kommunen im Landkreis. Im Vergleich sind die „Kleinen Hilfen“ in der Samtgemeinde Neuenkirchen sehr gut aufgestellt.  

Ein Beisammensein mit regem Austausch und einem kleinen Imbiss rundeten den Abend ab. 

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1669880/dankeschoen-abend-fuer-die-akteure-der-kleinen-hilfen-in-voltlage

 

4. März 2019, 16:01 Uhr