Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Warnung vor betrügerischen E-Mails

Die Samtgemeinde Neuenkirchen warnt vor betrügerischen E-Mails, die derzeit im Namen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Samtgemeinde versandt werden. Öffnen Sie nicht den Link in der E-Mail und geben Sie keine persönlichen Daten preis.

Gegenwärtig werden wiederholt solche gefälschten Nachrichten versendet. Als Absender wird zum Beispiel mustermann@neuenkirchen-os.de vorgetäuscht.  Die E-Mails ähneln denen der Behörden und enthalten angeblich eine Rechnung. In der Nachricht werden die Empfänger aufgefordert,  Links oder Anhänge zu öffnen.

Es lässt sich leider nicht komplett verhindern, dass „Hacker“ Mails mit gefälschtem Absender oder gefälschter Signatur im Namen der Samtgemeinde versenden. Prominente Beispiele hierfür sind: Amazon, PayPal, T-Online oder Ebay.  Diese Mails werden nicht über den Mailserver der Samtgemeinde, sondern über einen Server im Internet versendet. Meistens sind solche Mails relativ leicht zu identifizieren. Es gibt aber durchaus Mails, die nur durch eine erweiterte Analyse des Headers als gefälscht identifiziert werden können. Technische Mechanismen zur Unterbindung wie SPF sind bereits aktiv. Unter folgenden Links finden Sie ein paar grundlegende Informationen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik über den Umgang und die Identifizierung solcher Mails.

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/Phishing/phishing_node.html

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/GefaelschteAbsenderadressen/gefaelschteabsenderadressen_node.html

https://www.heise.de/tipps-tricks/Phishing-Mails-erkennen-und-richtig-handeln-3974927.html

 

19. November 2018, 11:47 Uhr