Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Malen mit dem Bügeleisen - Interessante Aktionen beim Weltkindertag in Voltlage

Beim Weltkindertag in Voltlage war von den Jungen und Mädchen bei einigen Aktionen Teamfähigkeit gefragt.
Foto: Josef Pohl

Voltlage. „Kinder brauchen Freiräume“ – so lautete das Motto des Weltkindertags. Der wird eigentlich jedes Jahr am 20. September gefeiert, aus organisatorischen Gründen war er in der Samtgemeinde Neuenkirchen diesmal aber erst eine Woche später an der Reihe.

Mit dem diesjährigen Motto hatten das Deutsche Kinderhilfswerk und Unicef Deutschland auch die Kommunen dazu aufgerufen, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen.

Pädagogisches Netzwerk

Da diese auch in Schule und Freizeit mehr Freiräume benötigen, entschied sich das pädagogische Netzwerk der Samtgemeinde Neuenkirchen dafür, diesmal die Aktionen zum Weltkindertag in eine Schule zu verlegen. Und das war angesichts der Rotation zwischen den drei Mitgliedsgemeinden die Overbergschule in Voltlage.

Federführend für die Aktionen an diesem Tag war Sebastian Gartemann, in dessen Händen die Schulsozialarbeit in der Samtgemeinde liegt. Zusammen mit dem Familienservicebüro (Lisa Diekmann-Holtkamp), Jugendpflegerin Anna Feldmann, Uwe Hummert (Büro für Jugend, Ehrenamt und Senioren) und der Overbergschule entstand ein interessantes Programm für gut 100 Jungen und Mädchen, denn auch eine größere Gruppe des Kindergartens machte mit.

 

Besondere Wachsmalstifte

„Nicht mit Mamas Bügeleisen nachmachen“, warnte Simone Hüttmann davor „Malen mit dem Bügeleisen“ so einfach daheim auszuprobieren. Diese Art, mit Wachsmalstiften zu malen, wird auch als Encaustic bezeichnet, wie die Pädagogin verriet, und ist eigentlich eine ganz alte Technik. Dazu benötigt man spezielle Wachsmalstifte aus Bienenwachs. Diese werden mit einem Maleisen „vermalen“, dabei kommen zum Teil tolle Kunstwerke heraus.

Schall und Licht

Das Interesse für die Naturwissenschaft wollten Dietmar Geisler und seine Mitstreiter wecken, indem sie die Themen Schall und Licht auf einfache Weise den Kindern vermittelten. „Lecker“, meinten die Jungen und Mädchen, die unter dem Aspekt gesunde Ernährung sich fantasievoll Fruchtspieße zubereitet hatten und diese genossen. Und das eine oder andere Kind schenkte dann auch schon einmal so einen Leckerbissen Schulleiterin Annette Krone oder einer Lehrerin. Gut zu tun gab es auch in der Saftbar, während der Andrang in der Disco genauso ein Auf und Ab war wie beim Vorlesen in der Bücherei.

Lieber Outdooraktivitäten

Die angeboten Gesellschaftsspiele standen nicht so hoch im Kurs, dafür waren die Outdooraktivitäten wie Jakkolo oder Leitergolf umso mehr gefragt.

Davon überzeugten sich auch Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay, Fachbereichsleiterin Ruth Klaus-Karwisch und Voltlages Bürgermeister Norbert Trame, die es sich nicht nehmen ließen, bei diesem Tag für die Kinder vorbeizuschauen. Genau wie die jungen Besucher zeigten sie sich begeistert von den Angeboten. Jetzt warten sie mit Spannung darauf, was die Kinder denn für besondere Wünsche an die Politik haben. Die hat nämlich Sebastian Gartemann vor Ort eingesammelt.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1540084/interessante-aktionen-beim-weltkindertag-in-voltlage#gallery&0&0&1540084

 

27. September 2018, 21:01 Uhr