Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Schuljubiläum und Kirmes "Hier wird die Zukunft für alle Voltlager gestaltet“

Bürgermeister Norbert Trame im Gespräch mit Schulleiterin Annette Krone und Bernhard Egbert (rechts), der als Ehemaliger und Vorsitzender des Fördervereins der Overbergschule die Bilderausstellung organisiert hatte. Foto: Silke Bork

Voltlage. 60-jähriges Jubiläum der Overbergschule, Kirchweihfest und Kirmes und obendrein „Public Viewing“ – an Gelegenheiten zu feiern hat es den Voltlagern am Sonntag gewiss nicht gemangelt. Nach dem Kirchweihfest trafen schon etliche Besucher zur Eröffnung der Kirmes ein.

Nach dem obligatorischen Freibier hatten die Gäste viele Möglichkeiten, einen netten Tag in und auf dem Gelände der Overbergschule zu verbringen. Im „Zelt“ spielte die Kolpingkapelle Schwagsdorf. „Das gehört schon fest zum Programm“, freut sich Bürgermeister Norbert Trame. Für die kleineren Besucher waren verschiedene Spielgeräte aufgebaut, die auch sehr gerne angenommen wurden.

Vereine und Verbände helfen

Organisiert wurden die Jubiläumsfeier und die Kirmes von der Gemeinde und der Grundschule mit „sehr viel Unterstützung der Vereine und Verbände“, betont Norbert Trame. „Sie haben uns einen Löwenanteil an Arbeit abgenommen“, bestätigt Annette Krone, die seit 2015 Schulleiterin der Overbergschule ist. „Alles ist super organisiert. Allein wäre das kaum zu stemmen gewesen.“

Vor 60 Jahren startete die heutige Grundschule in Voltlage als Volksschule. „Im Zuge der Gebietsreform 1972 wurde sie zur Mittelpunktschule“, erläutert Norbert Trame in seiner Eröffnungsrede. Im Laufe der 70er-Jahre sei sie zweizügig geworden. Seit einigen Jahren ist die Overbergschule eine einzügige Grundschule mit vier Klassen. 2013 wurde die Overbergschule umfassend saniert.

Jubiläumsgeschenk

Seit Kurzem verfügt die Schule auch über eine interaktive digitale Tafel, die aber auch als klassische Tafel verwendet werden kann. „Heute Nachmittag führt eine Kollegin interessierten Gästen die Tafel vor.“ Sie freue sich über die neueste technische Errungenschaft der Schule, die von der Samtgemeinde Neuenkirchen finanziert wurde. „Ein schönes Jubiläumsgeschenk“, schmunzelt Bürgermeister Nobert Trame.

 

Ein Teil der Schule werde von Vereinen und Verbänden genutzt, berichtet Annette Krone, beispielsweise für den Computerkurs für Senioren. So ist die Overbergschule auch weiterhin eine Mittelpunktschule. „Hier wird die Zukunft für alle gestaltet“, betont die Schulleiterin.

Sechs Jahrzehnte auf 400 Bildern

Zum Schulfest sind auch viele Ehemalige gekommen: junge Schüler, die erst vor wenigen Jahren die Schule verlassen haben, aber auch viele Ältere. Gleich welchen Alters, alle werfen sie gerne einen Blick auf die Bilderausstellung anlässlich des Schuljubiläums. Sechs Jahrzehnte umfassen die rund 400 ausgestellten Bilder. Organisiert hat die Ausstellung Bernhard Egbert. „Er war gefühlt jeden Abend in der letzten Woche hier“, freut sich die Schulleiterin über das enorme Engagement von Bernhard Egbert.

Bauliche Veränderungen

„Viele Jahre“ habe es gedauert, die Fotos dafür zu sammeln, einzuscannen, mit Infos zu versehen und für die Ausstellung auszuwählen, berichtet er. Die meisten Aufnahmen habe er dem Schul- und Gemeindearchiv entnehmen können. Neben zahlreichen Schüleraufnahmen zeigt seine Ausstellung auch die baulichen Veränderungen am Schulgebäude. Er habe den Tag über etliche Anekdoten gehört, bestätigt Bernhard Egbert schmunzelnd. „Wenn jemand ein Foto aus seiner Schulzeit in der Ausstellung sucht, kann ich meist sofort helfen.“ Er habe die Bilder ja sehr oft gesehen. Die Bilder sind übrigens nicht mit Namen versehen: „Das nimmt den Leuten doch den Spaß am Rätseln: Wer ist das noch mal gewesen?“

Plattdeutsch und Fußball

Als Programm für den Nachmittag stand neben musikalischer Unterhaltung auch ein plattdeutsches Theaterstück auf dem Programm. Und die Fußballfans hatten die Möglichkeit, beim sogenannten Public Viewing das Spiel der deutschen Mannschaft zu verfolgen. Doch da gab es am Ende nichts zu feiern.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1291641/hier-wird-die-zukunft-fuer-alle-voltlager-gestaltet#gallery&0&0&1291641

 

 

18. Juni 2018, 14:17 Uhr